grasundvoegelpfeilvogel

Die Kavango-Region

Grüne Region mit großen Wildtierparks

Kavango ist eine die grüne Region.  Der durch die Flüsse Okavango und Kwando geprägte Landstrich überrascht mit seinem Wasserreichtum. Hier liegt die Niederschlagsmenge deutlich höher als im Rest des Landes und bringt große Fruchtbarkeit hervor. Der Okavango ist die Lebensader der Region. Ein besonders erholsames Erlebnis ist,  abends an seinem Ufer zu sitzen und dem Treiben ringsherum zu lauschen.

Khaudum Game Park

Ein Besuch der größten Sehenswürdigkeiten der Region, den artenreichen Khaudum Game Park, ist auf jeden Fall zu empfehlen.  Dieser Wildtierpark erstreckt sich über eine Fläche von 284.000 Hektar und beheimatet unter anderem Antilopen, Elefanten, Zebras, Löwen und Leoparden.

Stromschnellen des Okavango

Auch die Popa-Wasserfälle sind ein Erlebnis. Zahllose Stromschnellen über die gesamte Breite des Okavango ergießen sich hier, bevor dieser zum Okavangodelta wird.

Holzschnitzkunst in Rundu

Rundu ist die stark wachsende Hauptstadt der Region und bildet das Tor zur benachbarten Sambesi-Region. Begeistert ist der Gast vom traditionellen Kunsthandwerk der talentierten Holzschnitzer, die ihre Kunst auf den lokalen Märkten Rundus anbieten.

Der Bwabwata National Park

Der Bwabwata National Park im Nordosten Namibias wurde 2002 errichtet und umfasst die ehemaligen Naturschutzgebiete des Caprivi Game Park und des Mahango Game Park. Die gesamte Region des West-Caprivi wurde zum Schutzgebiet deklariert. Die Vegetation des National Parks ist äußerst vielfältig: der überwiegende Teil ist von Savanne bedeckt, im Zentrum wächst vor allem Laubwald. Im östlichen Teil hat sich durch die Übertritte des Kwando-Wassers der typische Akazien-Trockenwald gebildet; Marschen, Reetinseln und sumpfige Flussbetten bestimmen das Bild. Hier findet man Ringhülsen-, Kerzen- und Sandfeldakazien sowie Kameldorn.