grasundvoegelpfeilvogel

Der Süden

Wildes Land der Canyons

Überwältigende Canyons prägen das Landschaftsbild im Süden Namibias. Außerordentlich faszinierend ist der Fish River Canyon, der die ebene Landschaft auf 161 Kilometer durchtrennt. Besonders intensiv lernt man hier das wunderbar schroffe und wilde Land der Schluchten auf einer Kanu- oder Rafting-Tour kennen.

Kokerboom-Wald und heiße Quellen

Weitere spektakuläre Naturattraktionen in der südlichen Region sind der Kokerboom-Wald mit seinen einzigartigen Köcherbäumen und die heißen Quellen des Ai-Ais Richtersveld Transfrontier Parks.

Spannende Wüstenorte

Die größte Stadt der Region ist das scheinbar aus der Zeit gefallene Lüderitz mit seinen etwa 12.500 Einwohnern. Hier wird die Kolonialgeschichte auf eine beinahe surreal anmutende Weise wieder lebendig. Inmitten der Wüste erscheinen Zeugen längst vergangener Zeiten wie die neubarocke Burg Duwisib fast unwirklich. Kolmanskop – die frühere Stadt der Diamantensucher – wird als heutige Geisterstadt langsam von der Natur wieder eingenommen.

Wildpferde

Am Rande der Namib im Südwesten des Landes leben die namibischen Wildpferde. Schon seit über 100 Jahren leben sie in der Wüste und haben ihr Leben an widrigste Bedingungen in grenzenloser Freiheit angepasst.